Vitalpilze Champignon - Agaricus bisporus

Vitalpilz Champignon

Agaricus bisporus, Agaricus brunnescens Peck, Egerling, Angerling, Button Mushroom, Shanpinyon, Mo GU, Champignon de Paris

Der Champignon (auch „Agaricus bisporus“, „Agaricus brunnescens Peck“, „Egerling“, „Angerling“, „Button Mushroom“, „Shanpinyon“, „Mo GU“, „Champignon de Paris“ genannt) ist eine Pilzgattung aus der Familie der Champignonverwandten. Von den insgesamt ca. 200 verschiedenen Champignonarten sind etwa 60 Arten in Europa beheimatet. Aufgrund seines besonders wohlschmeckenden Aromas hat sich der Champignon als weltweit beliebtester Speisepilz etabliert und wird daher in großem Stil kultiviert. Auch in Deutschland erzielt der Champignon den höchsten Pro-Kopf-Verbrauch. Hierzulande ist er den Menschen als Speisepilz in vielen verschiedenen Varianten bekannt. Der Champignon lässt sich kulinarisch vielfältig verwenden. So schmeckt er hervorragend in Soßen, als Beilage oder auch gegrillt. Auch von Vegetariern und Veganern wird der Champignon als gesunder Fleischersatz sehr geschätzt. Zudem ist er auch roh sehr gut verträglich und somit erfreut er sich ebenfalls unter den Rohköstlern überaus großer Beliebtheit. Hier gilt er als Superfood. Wir bieten den Champignon auch in getrockneter Form hier im Shop an. Die besondere Wertschätzung des Champignons als wohlschmeckender Speisepilz lässt schnell vergessen, dass er auch ein hervorragender Vertreter der Vitalpilze ist. Der Champignon besitzt eine ganze Reihe an wertvollen Inhaltsstoffen und genießt innerhalb der TCM - der Traditionellen Chinesischen Medizin - bereits seit langem einen hohen Stellenwert. In der Naturheilkunde wird er auch „Medizinalpilz“, „Gesundheitspilz“ oder „Heilpilz“ genannt - wir von Pilze Wohlrab bevorzugen jedoch den Begriff „Vitalpilz“, welcher aufgrund der vitalisierenden Eigenschaften für uns am passendsten erscheint. Auch hierzulande gerät der Champignon zunehmend in den Fokus wissenschaftlicher Untersuchung und wird immer häufiger als Vitalpilz zur Unterstützung des Wohlbefindens eingesetzt.

Ursprung und Verwendung des Vitalpilzes Champignon

Der Name „Champignon“ stammt aus dem Französischen, da seine Zucht im 17. Jahrhundert zunächst in Frankreich begann. Die erste Zuchtanleitung wurde im Jahr 1651 unter dem Titel „Der französische Gärtner“ veröffentlicht. Auf Anweisung des Sonnenkönigs Ludwig XIV wurde der Wald- und Wiesenchampignon in Frankreich in dunklen Kellern und Gewölben kultiviert. So verlieh man dem Vitalpilz den Namen „Champignon de Paris“. Seit dem 17. Jahrhundert intensivierten sich die Zuchtbemühungen stetig und der Champignon trat seinen weltweiten Siegeszug an und etablierte sich zunehmend als beliebtester Speisepilz. Im Jahr 2009 wurde schließlich sein Genom entschlüsselt. Der kulinarische Aspekt stand seit jeher im Vordergrund, so dass der Champignon erst seit kurzem auch in seiner Funktion als Vitalpilz in das Bewusstsein der Menschen drängt. 

Inhaltsstoffe und Bestandteile des Vitalpilzes Champignon

Der Champignon enthält alle 8 essentiellen Aminosäuren und ist zudem reich an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Bei den Mineralien sind große Mengen von Magnesium, Kalium, Phosphor und Calcium zu finden. Der Speise- und Vitalpilz enthält außerdem eine beachtliche Menge von Vitamine A, den gesamten Vitamin B-Komplex, Vitamin C, D, E und K, Beta-Carotin, Folsäure, Eisen und Zink. Weitere wertvolle Inhaltsstoffe sind: Linolsäure (CLA), verschiedene Lektine sowie ein hoher Anteil an Polysacchariden.

Da der Speisepilz einen sehr hohen Wasseranteil aufweist, wäre es notwendig, regelmäßig eine große Menge von ihm zu verspeisen, um die wertvollen Vitalstoffe in ausreichend konzentrierter Menge aufzunehmen. Aus diesem Grund wird der Champignon hier im Shop als Pulver oder in Form von Extraktkapseln angeboten. Alle Champignon-Produkte sind aus biozertifizierten, kontrolliertem Anbau.

 

Nach oben