Superfood Vitalpilze Summer Specials

Vitalpilze Superfood Rezepte für den Sommer

Chaga Eis

Chaga-Bananen Eis

Zutaten für 4-6 Portionen des sommerlichen Chaga-Bananen Eises

  • 5 gefrorene Bananen
  • 2 Messlöffel Bio Chaga Vitalpilzpulver von Pilze Wohlrab (Messlöffel liegt der Pulver-Dose bei)
  • 4 EL Nutella oder Kakao-Pulver

Zubereitung für das Eis mit Bio Chaga und Bananen

Die Bananen in kleine Scheiben schneiden und in einen Gefrierbeutel geben. Anschließend bei ca. - 18°C für mehrere Stunden gefrieren lassen.

Die gefrorenen Bananen, das Bio Chaga-Pulver und das Kakao-Pulver bzw. Nutella in einen Mixer geben, bis keine Stücke mehr vorhanden sind.

Das Eis kann sofort gegessen werden oder um eine festere Konsistenz zu erreichen, erneut eingefroren werden und zu einem späteren Zeitpunkt genossen werden.  


Reishi Eistee

Reishi-Eistee mit Granatapfel

Zutaten für 1 Liter vom Granatapfel-Reishi-Eistee

  • 1 Liter Granatapfelsaft
  • 2 Messlöffel Bio Reishi Vitalpilzpulver von Pilze Wohlrab (Messlöffel liegt der Pulver-Dose bei)
  • frischer Ingwer
  • frische Minze
  • Eiswürfel
  • Zitrone
  • gefrorene Früchte

Zubereitung von Eistee mit Bio Reishi und Granatapfel

Den Granatapfelsaft in einen großen Topf geben und aufkochen lassen. Das Bio Reishi-Pulver, die Minze, und den frischen Ingwer dazugeben. Das Ganze ziehen lassen und mit einem Sieb abgießen.

Mit Eiswürfel, gefrorenen Früchten, und frischer Zitrone anrichten und eiskalt genießen.


Superfood Frühstücksbowl

Zutaten für eine Frühstücksbowl mit Chaga

  • 7 EL Joghurt
  • 1 Messlöffel Chaga Vitalpilzpulver von Pilze Wohlrab (Messlöffel liegt der Pulver-Dose bei)
  • gefrorene Früchte
  • frische Kiwi
  • frische Erdbeeren
  • Müsli (nach Wahl)

Zubereitung der Chaga Frühstücksbowl

Chaga-Vitalpilzpulver, die Hälfte des Joghurts und die gefrorenen Früchte in einen Mixer geben bis keine Stückchen mehr vorhanden sind. Anschließend die Masse in ein Glas geben.

Kiwi und Erdbeeren in Scheiben schneiden und mit einer Plätzchen-Herzform ausstechen. Die Kiwi- und Erbeerherzen an der Glaswand platzieren und festdrücken.

Danach mit dem restlichen Joghurt auffüllen und mit etwas Müsli toppen.

 


Chaga-Gazpacho mit Wassermelone und Serrano-Chip

Zutaten für 4-6 Portionen der Gazpacho mit Chaga und Wassermelone

Zubereitung der Chaga-Gazpacho

Die Gurke schälen und in Scheiben schneiden. Abschließend in eine Küchenmaschine mit Mix- und Heizfunktion geben. Das Chaga Pulver, die Zwiebel, die passierten Tomaten, die Wassermelone und die Knoblauchzehen dazugeben.

Die genannten Zutaten nun ca. 8 Minuten mixen und gleichzeitig erwärmen bis keine Stücke mehr vorhanden sind.  Gemüsebrühe, einen guten Schuss Olivenöl und Balsamico dazugeben und nochmal 2 Minuten mixen. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Gazpacho wird in Spanien traditionell kalt serviert, deshalb wird sie für mehrere Stunden kühl gestellt. Für die extra Portion „spanische Küche“ wird etwas Butter in einer Pfanne erhitzt und eine Scheibe Serrano-Schinken auf beiden Seiten für weinige Sekunden scharf angebraten, bis ein knusprige Serrano-Chip daraus geworden ist. Abschließend die kalte Suppe in eine Schüssel geben und mit Serrano-Chip dekorieren.


Kurkuma Latte mit Chaga (Goldene Milch)

Zutaten für 2 Personen der Goldenen Milch mit Chaga

Zubereitung des Chaga-Lattes mit Kurkuma

Den Ingwer schälen und fein reiben. Zusammen mit der Hälfte des veganen Drinks und den restlichen Zutaten in einen Topf geben und aufkochen lassen. Mit den übrigen 200 ml Flüssigkeit vermischen und abkühlen lassen.

Die kalte Kurkuma Latte mit einem Milchaufschäumer schaumig schlagen, einige Eiswürfel in zwei Gläser geben und den Drink darüber gießen.

Merken

Nach oben