Rezepte Spargel & getrocknete Pilze

Spargelrezepte mit getrockneten Pilzen

Spargel-Risotto mit Kräuterseitling getrocknet

Zutaten für 4 Personen vom Spargelrisotto mit getrocknetem Kräuterseitling:

  • 40 g Kräuterseitling
  • 500 g grüner Spargel
  • 250 g Risotto-Reis
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 50 g frisch geriebener Parmesan (plus etwas mehr zum Servieren)
  • 30 g kalte Butter
  • ca. 0,5 l heiße Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung des Spargel-Risotto mit Kräuterseitling :

Die getrockneten Kräuterseitlinge wie beschrieben vorbereiten. (Wie getrocknete Pilze verarbeitet werden, finden Sie hier.) Anschließend in wenig Öl anschwitzen, etwas Pilzfond angießen und weichdünsten, leicht salzen. Die gegarten Pilze in mundgerechte Stücke schneiden.
Spargel schälen, das untere Ende abschneiden und die Spargelstangen schräg in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, Spargel darin anbraten, mit Salz sowie Pfeffer würzen und bissfest garen.
Währenddessen den Risottoreis zubereiten. Dafür die Schalotten sowie die Knoblauchzehe schälen, in feine Würfel schneiden und in einem großen, flachen Topf mit etwas Öl farblos anschwitzen. Risottoreis zugeben und ebenfalls mit anschwitzen, leicht salzen und pfeffern. Anschließend mit dem Weißwein ablöschen. Sobald der Wein verdampft ist, den restlichen Pilzfond sowie die Gemüsebrühe in kleinen Portionen zugießen. Bei geringer Hitze und unter häufigem Rühren das Risotto bissfest garen.
Sobald das Risotto gar ist, die Pilze, den Spargel, die Butter sowie den Parmesan unterrühren, nach Bedarf noch etwas Flüssigkeit dazu geben und abgedeckt einige Minuten ruhen lassen. Noch einmal abschmecken und mit frisch geriebenem Parmesan servieren.


Leipziger Allerlei mit Spitzmorcheln und bayerischen Garnelen

Zutaten für 4 Personen vom Leipziger Allerlei mit Spitzmorchel & bayerischer Garnele:

  • 15 g Spitzmorchel getrocknet
  • 200 g Knödelbrot
  • ca. 150 ml Vollmilch
  • 2 mittelgroße Eier
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 500 g bayerische Garnele
  • 500 g weißer Spargel
  • 1/2 Kopf Blumenkohl
  • 4-6 junge Bundmöhren
  • 100 g gepalte frische Erbsen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 100 ml Sahne
  • 1 Schuss Weißwein
  • 1/2 TL Weizenmehl
  • kalte Butter
  • Butterschmalz
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung vom Leipziger Allerlei mit Spitzmorchel & bayerischer Garnele

Die getrockneten Spitzmorcheln wie üblich vorbereiten.(Wie getrocknete Pilze verarbeitet werden, finden Sie hier.)
Beide Eier mit der Vollmilch verrühren und über das Knödelbrot geben. 15 Minuten quellen lassen, Petersilie dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen und golfballgroße Semmelknödel daraus formen. In schwach köchelndem Salzwasser 10 Minuten gar ziehen lassen.
Spargel schälen und in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Die Schalen in einem kleinen Topf mit Wasser bedecken und 20 Minuten auskochen, danach abseihen. Spargelfond etwas abkühlen lassen. Möhren ebenfalls schälen, je nach Größe längs halbieren oder vierteln und zusammen mit dem Spargel sowie dem in Röschen geteilten Blumenkohl in einen Dämpfeinsatz geben und bissfest garen, anschließend leicht salzen.
Die vorbereiteten Morcheln in etwas Butter sanft anschwitzen, Pilzfond zugeben und ca. 10 Minuten dünsten, leicht salzen. Erbsen in Salzwasser kurz blanchieren.
Zwiebel schälen, fein würfeln und in etwas Butter glasig anschwitzen. Einen halben TL Mehl darüber stäuben, mit Weißwein ablöschen, dem Spargelfond auffüllen und wenige Minuten köcheln lassen.
Den Kopf der Garnelen abdrehen und die Schalen entfernen. Das letzte Schwanzglied an der Garnele belassen. Am Rücken knapp 0,5 cm tief über die gesamte Länge einschneiden und den Darm heraus nehmen. Etwas Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen darin anbraten. Sie sind fertig, wenn sie im Inneren noch leicht glasig sind.


Flammkuchen mit Spargel und Shiitake getrocknet

Zutaten für 4 Personen vom Flammkuchen mit Spargel und getrocknetem Shiitake Pilz:

  • 20 g Shiitake Pilz getrocknet
  • 300 g weißer Spargel
  • 300 g grüner Spargel
  • 250 g Weizenmehl (Type 550)
  • 125 ml Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • frische Hefe
  • 150 ml Schmand
  • 1 Schuss Weißwein
  • Sesam
  • Öl zum Anbraten
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung vom Flammkuchen mit Spargel und getrocknetem Shiitake Pilz:

Für den Flammkuchenteig das Mehl, Wasser, halben Teelöffel Salz sowie ein erbsengroßes Stück Hefe in eine Schüssel geben. Zuerst mit einem Löffel verrühren, anschließend mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten und abgedeckt mind. eine Stunde bei Raumtemperatur ruhen lassen.
Die getrockneten Shiitake wie gewohnt vorbereiten. (Wie getrocknete Pilze verarbeitet werden, finden Sie hier.) Anschließend in wenig Öl sanft anschwitzen, etwas Pilzfond angießen und weichdünsten, leicht salzen.
Spargel schälen, das untere Ende abschneiden und die Spargelstangen schräg in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, Spargel darin anbraten, mit einem Schuss Weißwein ablöschen und bissfest garen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Ofen samt Backblech bei Ober- / Unterhitze auf 250 °C vorheizen.
Den Teig in vier gleiche Teile teilen, diese zu Kugeln formen und auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Auf jeden Flammkuchen gut 1 Esslöffel Schmand streichen und den Spargel sowie die Shiitake darauf verteilen. Mit Sesam bestreuen und nacheinander im kräftig vorgeheizten Backofen knusprig backen. Mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen und sofort servieren.


Spargel-Quinoa-Salat mit Asia Pilzen

Spargel-Quinoa-Salat mit Asia Pilzen

Zutaten Quinoasalat mit Spargel und Asia Pilzen für 4 Personen:

  • 15 g getrocknete Asia Pilze
  • 200 g bunter Quinoa
  • 200 g grüner Spargel
  • 200 g weißer Spargel
  • 80 – 100 g Babyspinat
  • 75 g Kirschtomaten
  • Apfelessig
  • Olivenöl
  • Cayenne Pfeffer
  • Salz
  • Zucker

Zubereitung Asiapilze an Spargel mit Quinoasalat

Quinoa laut Packungsanweisung in Salzwasser garen, auf einen großen Teller geben und auskühlen lassen.

Spargel schälen (beim grünen Spargel nur das untere Drittel), die Enden abschneiden und die Spargelstangen in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, salzen und den Spargel bissfest garen, anschließend gut abtropfen lassen.

Spinat sowie Kirschtomaten waschen, Tomaten halbieren.

Die getrockneten Asia-Pilze wie üblich vorbereiten. (Wie getrocknete Pilze vorbereitet werden, finden Sie hier.) Anschließend in wenig Öl anschwitzen, etwas Pilzfond angießen und weichdünsten, leicht salzen. Die gegarten Pilze in mundgerechte Stücke schneiden.

Aus 2 –3 EL Apfelessig, in etwa genau so viel Olivenöl, einigen EL Spargelfond, einer Prise Zucker, etwas Salz und Cayenne Pfeffer ein Dressing bereiten. Sämtliche Zutaten in einer großen Schüssel vermengen, kurz durchziehen lassen und servieren.

 


Spargeltortilla mit Shiitake

Spargeltortilla mit Shiitake

Tortilla mit Spargel und Shiitake Zutaten für 2 Personen

  • 10 g getrocknete Shiitake
  • 200 g grüner Spargel
  • 250 g junge, kleine Kartoffeln (Drillinge)
  • 4 Bio-Eier
  • Olivenöl
  • trockener Weißwein
  • Chiliflocken
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung Tortilla mit Spargel und getrockneter Shiitake

Kartoffeln gründlich waschen und in Salzwasser gar kochen. Anschließend abseihen, etwas auskühlen lassen und in samt Schale in ca. 0,5 dicke Scheiben schneiden.

Die getrockneten Shiitake wie gewohnt vorbereiten. (Wie getrocknete Pilze verarbeitet werden, finden Sie hier.)

Das untere Drittel des Spargels schälen, Enden abschneiden und die Spargelstangen 3 cm große Stücke schneiden. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Spargel sowie die vorbereiteten Shiitake darin anschwitzen. Mit eine Schuss trockenem Weißwein ablöschen, mit Salz sowie ein paar Chiliflocken würzen. Einige EL Pilzfond zugeben und ca. 5 Minuten bei geringer Hitze garen. Am Ende sollte der grüne Spargel noch bissfest sein.

Die  Eier in eine Schüssel schlagen, mit einer Gabel kurz verquirlen und mit einer Prise Salz würzen.

Eine ofenfeste Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen. Die geschnittenen Kartoffeln, den Spargel sowie die Shiitake hineingeben, gut vermischen und die Eier darüber geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- & Unterhitze 10 - 15 Minuten backen, bis die Eier gestockt sind und Tortilla am Rand goldbraun ist.

Die fertige Tortilla aus dem Ofen nehmen, einige Minuten abkühlen lassen und mit grünem Salat servieren.

Merken


Merken

Rinderfilet-Steak mit Spargel und Spitzmorcheln

Duett vom Spargel mit getrockneten Spitzmorcheln und Rinderfilet für 4 Personen

  • 15 g getrocknete Spitzmorcheln
  • 4 Rinderfilet-Steaks, je ca. 180 g
  • 1 kg weißer Spargel
  • 500 g grüner Spargel
  • 600 g junge, kleine Kartoffeln (Drillinge)
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • 2 Schalotten
  • trockener Weißwein                     
  • Olivenöl
  • kalte Butter
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung Rinderfilet-Steck mit zweierlei vom Spargel und Spitzmorcheln

Die getrockneten Spitzmorcheln wie beschrieben vorbereiten.(Wie getrocknete Pilze verarbeitet werden, finden Sie hier.)
Backofen auf 220 °C Ober- & Unterhitze vorheizen.

Drillinge gründlich waschen und halbieren. Etwas Olivenöl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin scharf anbraten. Salzen, halbierte und geschälte Knoblauchzehen dazu geben und für 15 - 20 Minuten im Ofen weich garen. Anschließend die Ofentemperatur auf 180 °C reduzieren.

Schalotten schälen und fein würfeln. In einem Topf mit etwas Olivenöl sanft anschwitzen, eingeweichte Spitzmorcheln zufügen und kurz mit andünsten. Mit einem guten Schuss trockenem Weißwein ablöschen, anschließend etwas Pilzfond dazu geben. Salzen, pfeffern und die Morcheln bei mittlere Hitze gar kochen.

Spargel schälen (beim Grünen lediglich das untere Drittel), Enden abschneiden und in kochendem Salzwasser garen, bis der Spargel noch leichten Biss hat.

Wenig Olivenöl in einer Pfanne mit schwerem Boden erhitzen und die gesalzenen Steaks von allen Seiten scharf anbraten. Anschließend mit Pfeffer würzen und im Ofen medium garen.  Je nach Dicke der Stecks dauert das in etwa 8 Minuten. Die fertigen Steaks aus dem Ofen nehmen und kurz abgedeckt ruhen lassen.

Die Morcheln abschmecken, den Topf vom Herd nehmen, ca. 1 EL kalte Butter in kleinen Stücken einrühren. Zweierlei Spargel, die Kartoffeln sowie die Steaks auf vier vorgewärmte Teller verteilen. Die Spitzmorcheln mit etwas Sauce über den Spargel geben und servieren.

Merken

Merken

 

Merken

Nach oben