In lichten Nadel- und Laubwäldern findet man sie am häufigsten: Speisepilze. Sammler und Köche sind ganz versessen auf das sogenannte Fleisch des Waldes, das seit Jahrtausenden die Nahrung der Menschheit bereichert.